Essensausgabe

Jeden Tag verteilen wir im Durchschnitt 2000 nahrhafte Mahlzeiten an bedürftige Menschen. Die Mangelernährung ist die Hauptursache von Krankheiten. Eine nahrhafte Mahlzeit am Tag kann einen großen Unterschied machen.

distribuzione di cibo

Seit 1991 verteilen wir ohne Unterbrechung täglich Kitchri, ein ausgewogenes, nahrhaftes Gericht mit Reis, Linsen und Gemüse. Dies ist Bestandteil unseres Ausbildungsprogrammes und trägt dazu bei, die Kinder zu ernähren und ermöglicht es ihnen, zur Schule zu gehen.

Essen für einen Tag

Mit einer Spende von 100 Euro kann das Essen für einen Tag gesponsert werden. Dies kann man einem bestimmten Anlass widmen (der Geburt eines Kindes in der eigenen Familie, zum Gedenken an einen lieben Menschen, einem Jubiläum, einem Geburtstag, einer Hochzeit, usw.) und wenn man diesen Tag noch feierlicher machen möchte, ist es möglich, das Menü noch um Früchte oder einen Nachtisch zu erweitern (die Kosten sind zu besprechen).

Sie haben keinen besonderen Anlass zu feiern? Dann machen Sie es, weil Sie sich großzügig und glücklich fühlen und etwas von Ihrer Freude mit den Kindern in Vrindavan teilen möchtet, die jeden Tag zu uns kommen (im Schnitt 300-400 täglich). Sie kommen mit ihrem Töpfchen und nehmen alle Resten mit nach Hause. Auf einer Tafel am Eingang kann jeder lesen, wem dieser Tag gewidmet ist.

Nitya Seva (ewiger Dienst)

In Indien ist es noch möglich, auf der Bank 1000 Euro fest anzulegen und damit jährlich eine Essensausgabe zu sponsern. Das geht auf unbestimmte Zeit so weiter.

Essensausgabe an Witwen

Vrindavan ist eine heilige Stadt. Sie wird von vielen alten Menschen aufgesucht, die dort einfach leben und betend die letzten Lebensjahre verbringen. FFLV organisiert sonntags eine Essensausgabe für die ärmsten Witwen und gibt jeder von ihnen auch etwas Geld. Die Anzahl der Witwen, die versorgt werden, sowie die Menge des Geldes, das sie bekommen, ist abhängig von der Höhe des dafür gespendeten Geldes. Für 150 Franken werden 108 volle Mahlzeiten ausgeteilt und jede Witwe bekommt eine Spende von 20 Rupien.

Essen für die Familien

Viele Familien leben unter der Armutsgrenze. Wenn der Vater krank wird oder unerwartet stirbt, wird das Überleben auf eine harte Probe gestellt. Dort setzt FFLV ein mit dem Projekt „Food for the Families“, durch das die bedürftige Familie – dank der Hilfe eines entfernten Freundes – monatlich einen Sack Reis, Linsen, Mehl und Zucker sowie Öl bekommt. Die Höhe der Spende hängt von der Kapazität des Spenders ab. Es sind um die 20 Franken im Monat, mindestens für 6 Monate.

Möchtest Du helfen?

Wie man spenden kann

Kontaktiere uns

Setzt euch mit uns in Verbindung

Was wir noch machen